Pokalfinale 2016: Berlin, Berlin schon wieder in Berlin

Berlin, Berlin schon wieder in Berlin hieß am Wochenende des 21. Mai 2016 für unseren Fanclub als letztes Ziel der Saison. Nach dem Aus in der Europa League in Liverpool und der etwas fehlenden Luft in der Bundesliga zum Schlussspurt, um die Roten aus dem Süden anzugreifen, blieb uns also Berlin als letzte Chance für einen Titelgewinn . Nach einer grandiosen Saison unserer Mannschaft mit dem sicheren zweiten Platz und der Teilnahme an der Champions League in der neuen Saison, wollten wir uns in Berlin das Sahnehäubchen aufsetzen.

Sehr früh trafen wir uns am Morgen des 21.05.16 an der Eissporthalle Aschaffenburg um in unserem Bus nach Berlin zufahren. Gut das wir etwas mehr Zeit eingeplant hatten, denn wir konnten nicht pünktlich starten. da sich ein Mitglied entschieden hatte etwas länger zu schlafen. 😉 Vorteil für unseren Langschläfer war, dass er für die Getränke zuständig ist und somit ein Losfahren für uns unmöglich war. 🙂 Nach einer guten halben Stunde konnte wir ihn dann mit einem Guten Morgen begrüßen und begannen sofort die Getränke in dem Bus zu verstauen. Nach dem dies erledigt war, ging es für uns auf die Reise in das 559km entfernte Olympiastadion nach Berlin. Unsere längste Busfahrt in dieser Saison verbachte jedes Mitglied anders. Manche holten den fehlenden Schlaf nach im vorderen Bereich, in der Mitte wurde gewürfelt und Karten gespielt und im hinteren Bereich wurde sich darum gekümmert, dass sich eine Pfandrückgabe auch lohnt. Unser Entertainment-Programm begann in den ersten Stunden mit Franz Jacobi und die Wiege des BVB. Als dann auch unsere letzten Schlafmützen wach wurden, dröhnten alle bekannten BVB- Lieder aus den Boxen und unser Ziel Berlin kam immer näher. Das merkte man dann auch auf der A9, als der ein oder andere rote Bus zu sehen war.

Angekommen am Olympiastadion verteilten sich viele kleine Gruppen in der großen Stadt Berlin. Manche blieben bis zum Anpfiff am Stadion, für einige ging es direkt zum gesponserten Public Viewing von Evonik in den Sommergarten und wieder andere fuhren in die Stadt zum Breitscheidplatz, dem Mekka der Schwarz-Gelben an diesem Wochenende.

Am Abend dann das Spiel, den Pokal durften wir nicht hochhalten aber wir sind sehr stolz auf unsere Jungs gewesen. Es zählen keine Pokale, sondern die Liebe zum Verein.

Die Rückfahrt war dann sehr, sehr ruhig und in den frühen Morgenstunden des Sonntags waren wir wieder alle sicher zurück.

Ein besonderer Dank geht an die wechselnden Busfahrer, welche uns alle immer sicher chauffiert haben.

Berlin 2017, wir kommen wieder.

Hübi

Bookmark the permalink.

Comments are closed.