1. Heimspiel 2016/17 gegen Mainz 05

Endlich es ging wieder los, unser geliebter Fußball war zurück. Nach einem gefühlten halben Jahr Sommerpause war es nun soweit, der Ball rollte in der neuen Saison 2016/2017. Natürlich warf sie ihre Schatten für uns schwarz-gelbe schon voraus. So begrüßten wir doch rekordverdächtige 8 Neuzugänge in unserem Westfalenstadion und jeder war auf die Neuen gespannt. Wie es so ist im Profifußball, mussten wir bei einigen Spielern auch Goodbye sagen. So traf uns natürlich der Abschied von unserer Nr. 16 Kuba mit am härtesten. Kuba weiß, was er an uns hatte und wir natürlich an unseren Kuba, leider werden diese Spieler im weniger, die mit so viel Herz an unserem Verein und den Fans hängen. Aber bevor die Tränen wieder rollen, zurück zum Bericht des 1. Spieltags. Der liebe Fußballgott stand mal wieder auf unserer Seite und bescherte uns mit dem FSV Mainz 05 gleich mal ein Heimspiel im Wohnzimmer. Dadurch, dass sich unser Vorstand wie immer für viele Karten eingesetzt hatte und auch der BVB uns die Kontingente zugesprochen hat, konnten wir wie fast jedes Jahr zum ersten Heimspiel einen Bus einsetzen. In dem Bus fand sogar noch der glückliche Gewinner unseres Gewinnspiels (Versteigerung eines Trikots mir Originalunterschriften zu Gunsten der Stiftung Wunsch am Horizont) zwei Plätzchen. Der restlichen Plätze wurde rasch mit den Mitgliedern unseres Fanclubs besetzt, denn niemand wollte sich das entgehen lassen, den Tempel wieder aus der Sommerpause erwachen zu sehen.

 

Am Morgen des 27.08. war es soweit. Wir trafen uns gegen 10 Uhr, um mit unserem Bus nach Dortmund zu fahren. Und schon bevor wir losgefahren sind hatte jeder ein dickes Grinsen auf der Backe, denn es war nicht nur ein traumhaftes Wetter mit Sonne und Hitze sondern wir hatten wohl von allen den geilsten Bus überhaupt – der Lack gelb und schwarze Scheiben. Ein Traum für Alle. Von unserer Abfahrtsstelle in Aschaffenburg ging es dann nach Karlstein, wo wir weitere Mitglieder einsammelten. Noch zweimal durchgezählt – alle da, jeder hat seinen Sitznachbarn und ab ging es nach Dortmund. Zum Glück gibt es Sachen, die sich selbst bei uns nie ändern. Im vorderen Bereich wurden viele Gespräche geführt und hinten geso….geschaut, dass jeder genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Es war wirklich sehr heiß draußen gewesen. Nach einem kleinen Zwischenstopp kamen wir gut nach Dortmund durch und waren pünktlich da. So verteilten sich die Mitglieder wie immer im Schwimmbad, Rote Erde oder gingen direkt ins Stadion.

Das Spiel war für die Jungs auf dem Rasen eine echte Hitzeschlacht gewesen und auch unter den Dächern war es mollig warm. So entscheid sich der BVB im Stadion kostenlos Leitungswasser auszugeben, dafür ein großes Dankeschön und HUT AB. Das Spiel gewannen unsere Jungs verdient mit 2:1 womit wir unsere ersten 3 Punkte auf der Habenseite registrieren konnten.

Nach dem Spiel waren alle wieder pünktlich zurück am Bus und wir konnten unsere Rückreise sicher antreten. Allerdings merkte man schon, dass der ein oder andere das kostenlose Wasser dankend abgelehnt hatte. 🙂 Das Bier schmeckt halt aber auch zum Fußball besser. Die Stimmung auf der Rückfahrt war natürlich durch den ersten Sieg weiterhin feucht fröhlich. Gegen 22 Uhr trafen wir wieder in Aschaffenburg ein und hatten unserer erste aber nicht letzte Busfahrt in der neuen Saison gesund und munter überstanden.

Hübi

Bookmark the permalink.

Comments are closed.