Wie entstand unser Fanclub

Das ist eine gute Frage.
Wir waren 5 Leute die schon Mitglieder in einem Fanclub waren. In diesem haben wir uns auch kennen gelernt. Da der harte Kern aus diesem Fanclub immer recht früh mit einem Bulli zu den Spielen nach Dortmund gefahren ist und wir an unserem sauer verdienten Wochenende lieber eine Stunde länger schlafen wollten, kam es das wir dann immer öfter zu fünft in einem PKW nach Dortmund gefahren sind. So ging das dann über einen längeren Zeitraum.

Nach dem ersten Heimspiel gegen den 1. FC Köln (endete 1:0), der 47. Bundesliga Saison im Jahr 2009, mussten wir eine gefühlte Ewigkeit darauf warten, dass wir mit unserem Auto vom Parkplatz in Richtung Heimat aufbrechen konnten. Dabei kam dann die Idee auf, wenn wir schon immer zusammen fahren warum dann nicht einen eigenen Fanclub gründen.

Also trafen wir uns am 4. September 2009 in einem Gasthaus in Dettingen. Da der Termin dann doch sehr kurzfristig war und einige noch im Urlaub gewesen sind, kamen zum ersten Treffen nur 3 Leute. Wir starteten einen 2. Versuch.

Am 19.09.2009 trafen wir uns erneut und diesmal war die Beteiligung schon etwas besser. Wir waren 7 Leute und beschlossen an diesem Abend einen Fanclub zu gründen. Auf Grund des eigentlich doch sehr kurzen Zeitraumes, von der Idee bis zur Gründung, werteten wir das als gutes Omen.

Zu den Gründungsmitgliedern an jenem Abend zählten: Leander Becker, Enrico Sickert, Thomas Martin, Daniel Pfüller, Peter Mika, Sven Meißner und Patrik Michalski.

Was uns jetzt noch fehlte war ein Name für unseren Fanclub. Der war dann aber relativ schnell gefunden. Wir nahmen uns folgende Worte und Zahlen: Aschaffenburg, Supporters, 09, Dortmund, Borussia, Borussen, Main, 19.09, Karlstein und daraus wurde dann:

Mainborussen Aschaffenburg 09!

Comments are closed.